Beitragsseiten

second life

Nachdem das Album TIME Ende 2011 veröffentlicht wurde und die Band sich daran setzte ein Live-Programm bestehend aus allen Songs der CD und weiteren Songs aus den vorherigen Alben zu proben, wurden Anfang 2012 einige Gigs gespielt. Als Abigale dann ein richtig guter Live-Act waren, wurde die Band von schweren Schicksalsschlägen getroffen. Der Sohn des Drummers Ali Pfeffer, David Pfeffer, gewann die VOX Talentsendung "X-Faktor". Dies ist natürlich zunächst ein freudiges Ereignis und kein Schicksalsschlag, für Abigale allerdings war dies nicht sehr positiv. Das Ereignis bewog Ali dazu, nur noch die Karriere seines Sohnes zu begleiten und er stieg direkt nach den ersten zwei Gigs aus. Im Anschluß verloren Abigale ihren langjährigen Proberaum. Dann verließen Matthias Kornowski (2. Gitarre) und Dorina Fichte (Backvocals) die Band und etwas später musste Ingmar Handreg (Bass) gehen. Michael Bereckis erlitt eine schwere und langwierige Krankheit und bei Martin Meier brachte das Ende seiner langjährigen Ehe einiges durcheinander, so dass Abigale Ende 2012 völlig aufgerieben waren. Es gab zwar nie eine offizielle Auflösung der Band aber Abigale waren tot.
Nachdem sich die privaten Ereignisse bei Martin Meier gelegt hatten, fing er in 2015 wieder an erste Songs zu schreiben, auch um das Erlebte irgendwo zu verarbeiten. Die ersten Songs wurden lediglich mit einer Akustikgitarre komponiert, weit weg von den sonst Abigale üblichen massiven und progressiven Arrangements. Mit Mike Töns hatte Martin immer wieder kleinere Gigs mit Cover-Songs gespielt, so dass der Kontakt weiterhin bestand. Als die ersten Abigale Songs Gestalt annahmen, beschlossen die beiden diese zu "recorden" und die alten Songs ebenfalls akustisch zu arrangieren. Michael Cerny, der in 2012 den Bass für Ingmar Handreg übernommen hatte, war ebenfalls dabei. Christoph Peschel, der die Cover-Gigs von Mike und Martin unterstütz hatte, kam hinzu und steuerte zunächst leichte Percussion, später dann echte Drums dazu. Es fehlte also nur noch ein Bass, Keys und Saxophone um den typischen Abigale Sound zu erhalten. Martin entschloss sich die "alten Jungs" zu reaktivieren. Ingmar Handreg stieg wieder ein. Michael Cerny wechselte an die 2. Akustikgitarre. Michael Bereckis hatte aufgrund anderer Projekte nur noch Zeit um das Saxophone beizusteuern, somit musste ein neuer Keyboarder her. Dieser fand sich in Roland Specke, der als letztes Bandmitglied Abigale wieder komplett machte. Aus dem reinen Akustik Vorhaben ist zwangsläufig dann doch wieder ein vollwertiges Rock/Pop Projekt geworden, allerdings ist die Akustikgitarre klar im Vordergrund geblieben. Es entstanden in der Folge einige neue Abigale Songs sowie einige Abigale Cover-Songs, die sich durch das neue Akustikarrangement und mit Mike´s Gesang in ein einem so neuen Gewand präsentierten, dass auch diese mit auf das Album kommen sollten. Abigale sind "back" und wenn es nach dem Willen aller geht, soll das auch so bleiben. Der Titel des Albums SECOND LIFE ist selbsterklärend, sowohl für Abigale, wie auch für Martin Meier, was auch im gleichnamigen Song rüber kommt. Die Band ist heute in der Lage große Bühnen mit viel Power zu rocken, wie auch kleinere Clubs mit einem reinen Akustik-Set zu spielen. Das Album ist im Handel unter der Katalognummer ABI-CD-11017 erschienen.

Fortsetzung folgt ...