Beitragsseiten

out of nothing

Aus beruflichen und damit verbundenen zeitlichen Gründen, verlässt Drummer Sebastian Leo die Band. Zu dieser Zeit war allerdings live die Luft etwas raus und so entschlossen alle gemeinsam, wieder Studioarbeit zu machen. Ein Band-Album sollte es werden, aber woher die Songs nehmen? Wie arrangieren? Es hatte sich dann schnell herausgestellt das ein Band-Album gar nicht so leicht zu realisieren ist. Stefan hat sich zwar an die ersten Texte gemacht, Martin und Michael haben sich aber bewusst zurückgehalten, um den anderen Bandmitgliedern Freiräume zu schaffen. Es hat sich aber schnell gezeigt, das diese Freiräume nicht genutzt wurden. Nach personellen Umbesetzungen übernahmen Martin Meier und Michael Bereckis wieder das Ruder. Von da an lief es etwas besser, aber immer noch schleppend. Erst als Ingmar den Drummer Jörg Ritter für die Aufnahmen gewinnen konnte, lief es zügig und es wurde dann ein wirklich gutes Album produziert. Der Titel "OUT OF NOTHING" spiegelt die Entstehung des Albums wieder, das quasi "aus dem nichts" entstanden ist. Vom geplanten Bandalbum blieb immerhin, das die Songs nicht mehr so langatmig, etwas rockiger und das ganze Album einen besseren Live-Charachter erhalten hat. Das Album ist im Handel unter der Katalognummer ABI-CD-08009 erschienen.